Vegane Premiere für mich

Da muss ich erst geschäftlich in München unterwegs sein, um mein erstes veganes Gericht zu essen. “Schuld” ist meine vegane Kollegin. Zusammen kann man ja dann nur in ein veganes Restaurant gehen. Mir war es recht, ich bin immer interessiert an kulinarischen Erfahrungen. Also verbrachten wir unsere Mittagspause im Yam Vegan Deli (Augustenstr. 5, 80333 München).

Foto 2

YAM Vegan Deli, München

Nette Leute dort. Die Auswahl ist zwar gering, dafür wechselt sicherlich das Menü jeden Tag. Ich habe das Tagesmenü fotografiert. Nur ein Hauptgericht auf der Karte, aber ich konnte mir meine eigene Bestellung einfach nicht merken.

Foto 1

Ich hatte das Gericht mit den Grünkernen, Zucchinispagetti usw. und einen Chai Latte. Es war ziemlich lecker und sättigend. Ich bin jetzt eine Erfahrung reicher und sage nicht nein, wenn sich wieder einmal die Gelegenheit ergibt, vegan zu essen.

die Mandy

Die gefährlichsten Straßen der Welt

Was man nicht so alles im Fitnessstudio sieht. Hell Roads – ein Bericht auf N24 über die gefährlichsten Straßen der Welt. Besonders pikant ist, dass wir eine Straße davon erst kürzlich gefahren sind – den Red Mountain Pass. Wr hatten ja keine Ahnung. Der Red Mountain Pass zählt also auch zu den Hell Roads dieser Erde. Wieder was gelernt und das beim Sport machen. Das nenne ich effektiv. Hier geht es zur Sendung: http://www.n24.de/n24/Mediathek/Dokumentationen/d/2656770/die-gefaehrlichsten-strassen-der-welt.html 

Red Mountain HW-002

 

Highway-550-Red-Mountains-1024x641