Westküste USA – Grand Canyon ganz nah

Nachdem wir uns gestern einen ersten Überlick über den Grand Canyon verschafft haben, ging es heute in den Canyon. Doch dieses sollte nicht ohne ein ausgiebiges Frühstück im Hotel starten. Leider wurden wir enttäuscht. Es gab nur Marmelade, Cornflakes und Brötchen aus Stein. Also musste der örtliche Store herhalten.

auf dem Weg nach unten

auf dem Weg nach unten

Nun waren wir aber bereit für den Abstieg, bewaffnet mit je vier Liter Wasser, Obst und einigen selbst geschmierten Broten ging es zum Rand des Canyon. Nach der Klärung der möglichen Routen haben wir uns für den “south kaibab trail” entschieden. Der Abstieg der ca. 9 km langen Streck mit 600 Höhenmetern dauerte “nur” zwei Stunden und war gegen 10:40 Uhr absolviert.

was für eine Aussicht

was für eine Aussicht

Die erste Etappe war zuletzt auch die härteste. Für den Aufstieg haben wir ca. 3 1/2 Stunden gebraucht.

grand canyon abstieg 2

Der Berg in der Mitte des Bildes wurde auch von uns bestiegen!!

grand canyon abstieg 3

Mit glühenden Füßen und stolzer Brust, dass wir diesen Canyon nicht nur vom Rand gesehen haben, werden wir diesen atemberaubenden Ort wieder verlassen und uns weiter in Richtung Nord-Osten nach Page begeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.